News


22.05.2014

Schatzkammer Botanische Gärten

Ein Fest zum UN-Tag der Artenvielfalt

Die Botanischen Gärten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn feiern am 25. Mai mit etwa 30 weiteren Einrichtungen der Region Bonn den Tag der Artenvielfalt. So informieren die Botanischen Gärten die Bonner Bürger über den notwendigen Schutz der Pflanzen- und Tiervielfalt - und zeigen gleichzeitig ihre eigene Schatzkammer.

Im Mai 1992 wurde in Rio de Janeiro die Konvention über die Biologische Vielfalt verabschiedet. Zur Erinnerung an diesen Meilenstein auf dem Weg zur Erhaltung der biologischen Vielfalt hatten die Vereinten Nationen diesen Tag UN-Tag der Artenvielfalt erklärt.
In den Botanischen Gärten der Universität Bonn präsentieren sich über 30 Einrichtungen aus der Region zum Thema Biodiversität, darunter das Museum Koenig, der Zoologische Garten Köln, die Biostation der Stadt Bonn,Slow Food Bonn, weiter auch Institute der Universität Bonn sowie das Mineralogische Museum im Poppelsdorfer Schloss.
Die Erzeugnisse der bestehenden Pflanzenvielfalt können von den Besuchern erworben werden, beispielsweise Bücher, Pflanzen, Honig und Öle. Die Ortsgruppe Bonn der Deutschen Kakteengesellschaft informiert über sukkulente Pflanzen. Fotografien von Orchideen aus der Eifel werden ausgestellt. Im Nutzpflanzengarten können Kinder die Möschebonne kennen lernen, aussäen und Bohnen mit nach Hause nehmen.
Den Tag der Artenvielfalt begehen die Botanischen Gärten der Universität Bonn am 25. Mai von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro, ermäßigt ein Euro.

Weitere Information:
Botanische Gärten der Universität Bonn
Professor Dr. Maximilian Weigend, Direktor
Tel. 0228-73-5523
E-Mail: botgart@uni-bonn.de
Internet: http://www.botgart.uni-bonn.de/biodiv/artenvielfalt2014.php


Copyright © Uni Bonn | Erstellt von Klaus Herkenrath | 21.05.2014









Artikelaktionen