Alumna Lisa Heyn, USA

Alumna Lisa Heyn

Name: Lisa Heyn

Studiendaten:
Oktober 2005 – Juli 2010

Studienfächer:
Regionalwissenschaften Nordamerika
Rechtswissenschaften (Öffentliches Recht)
Skandinavistik

Berufliche Stationen:
August 2010 – Juli 2011: Praktikantin, Alliance for International Educational & Cultural Exchange und Public Diplomacy Council, Washington, D.C., U.S.A.
2011 - 2016: Policy Specialist, Alliance for International Educational & Cultural Exchange, Washington, D.C., U.S.A.
seit 2016: Associate Director for Government Relations, Alliance for International Educational & Cultural Exchange, Washington, D.C., U.S.A.


**************************************************************************

An der Uni Bonn habe ich gelernt...
...dass es wichtig ist, seinem Herzen zu folgen und das zu tun, was einen erfüllt.
...meinen Alltag selbst zu planen und zu organisieren.
...wieviele tolle und interessante Leute man in Bonn kennenlernen kann.


Mein liebster Prof an der Uni Bonn...
...Professor Klaus P. Schneider, Bonn Applied English Linguistics.


Meine liebste Vorlesung/Veranstaltung an der Uni Bonn...
...Political Rhetoric – Professor Klaus P. Schneider, Bonn Applied English Linguistics.


Mein Lieblingsort in der Uni Bonn...
...Bibliothek des Englischen Seminars.


Mein Lieblingsessen in der Mensa...
... Kartoffelrösti.


Meine schönste Erinnerung an die Studienzeit in Bonn...
...da gibt es eigentlich 2:
1.) Die gemeinsamen Abende am Alten Zoll mit den lieben Nappies
2.) Die Skandinavistik-Weihnachtsfeiern


Nach dem Studium wollte ich eigentlich…
...erst einmal ein bisschen Arbeitserfahrung durch ein Praktikum im non-profit-Sektor in den USA sammeln und international, aber nicht unbedingt politisch, tätig sein.


Rückblickend auf meine Studienzeit würde ich auf jeden Fall...
...alles wieder genauso machen, aber wahrscheinlich versuchen, den Studienalltag noch ein bisschen mehr zu geniessen.


An Bonn mag ich...
...den Mix aus Kleinstädtigkeit und Internationalität.
...den Rhein und den Blick auf das Siebengebirge.
...den Hofgarten.
...die vielen kleinen Cafes und Biergärten.
...den rheinischen Frohsinn.


Ein guter (Arbeits-)Tag beginnt mit...
...einem leckeren Frühstück (und wenn es ein Arbeitstag ist einem Guten-Morgen-Pläuschchen mit den Kollegen).


Erfolg bedeutet...
...glücklich mit und erfüllt von dem zu sein, was man tut, und das Gefühl zu haben, einen Unterschied machen zu können., auch wenn er noch so klein ist.


Mißerfolg bedeutet...
...andere und sich selbst zu enttäuschen..



Am meisten bewundere ich...
... Menschen, die immer gelassen und positiv durchs Leben gehen und auch die Hürden, die einem der Alltag stellt, immer mit Humor und einem Lächeln auf den Lippen bewältigen.


Mein Lieblingszitat:
Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)


Mein Lebensmotto:
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, und der Weg ist das Ziel.


Folgendes möchte ich den heutigen Studierenden der Uni Bonn gern mit auf den Weg geben:
Genießt die Zeit an der Uni Bonn in vollen Zügen! Auch wenn es euch während des Studiums vielleicht nicht immer so erscheint, das Studium geht rasend schnell vorbei!

Für die Zukunft wünsche ich der Uni Bonn...
...dass sie weiterhin ein toller Studienort bleibt, sich weiter international engagiert, und auch in vielen Jahren noch im Sommer ein Uni-Fest veranstalten wird.

Was ich sonst noch sagen möchte:
Ich möchte mein Studium an der Uni Bonn niemals missen und denke immer gerne an meine Zeit in Bonn zurueck. Danke an die Uni Bonn, meine Professoren, das NAP-Team, und meine lieben Studien-Freunde für eine unvergesslich schöne Zeit!




Artikelaktionen