Alumnus Dr. Jens Bartels, Schweiz

Alumnus Dr. Jens Bartels, Schweiz

Name: Jens Bartels

Studiendaten: WS 1992/93 – SS 2004

Studienfächer:
Geschichte / Latein / Sozialwissenschaften (Lehramt);
Alte Geschichte / Latein / Mittelalterliche und Neuere Geschichte (Promotion)


Berufliche Stationen:
2012– Oberassistent am Lehrstuhl Prof. Dr. Anne Kolb am Historischen Seminar der Universität Zürich
2006–2012 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Prof. Dr. Anne Kolb am Historischen Seminar der Universität Zürich
2004–2006 Anwärter für das Lehramt an Gymnasien für die Fächer Geschichte und Latein am Staatlichen Studienseminar für Gymnasien in Koblenz


**************************************************************************

An der Uni Bonn habe ich gelernt...
...welche Freude wissenschaftliche Erkenntnis bereitet.


Mein liebster Prof an der Uni Bonn...
... war mein Doktorvater Hartmut Galsterer in der Alten Geschichte, außerdem Wilhelm Janssen in der Rheinischen Landesgeschichte.


Meine liebste Vorlesung/Veranstaltung an der Uni Bonn...
... sind zu viele, um sie alle zu nennen.


Mein Lieblingsort in der Uni Bonn...
...sind das Seminar für Alte Geschichte (jetzt Abteilung für Alte Geschichte des Instituts für Geschichtswissenschaft), das Institut für geschichtliche Landeskunde (heute Abteilung für Rheinische Landesgeschichte) und das Akademische Kunstmuseum.


Mein Lieblingsessen in der Mensa...
- - -


Meine schönste Erinnerung an die Studienzeit in Bonn...
...ist meine Frau!


Nach dem Studium wollte ich eigentlich…
...das tun, was ich jetzt tue.


Rückblickend auf meine Studienzeit würde ich auf jeden Fall...
...wieder in Bonn studieren!


An Bonn mag ich...
...eigentlich fast alles: wunderbar grün, mit Atmosphäre und doch eine große Stadt.


Ein guter (Arbeits-)Tag beginnt mit...
...einem guten Frühstück. Dann bin ich für alles gerüstet.


Erfolg bedeutet...
...das Erreichen selbstgesteckter Ziele.


Mißerfolg bedeutet...
...aus Fehlern zu lernen.


Am meisten bewundere ich...
...Menschen, die unglaublich erfolgreich sind und doch bescheiden bleiben.


Mein Lebensmotto:
Jede Jeck is anders.


Folgendes möchte ich den heutigen Studierenden der Uni Bonn gern mit auf den Weg geben:
Vergesst über dem Sammeln von Kreditpunkten nicht die Freude daran, Neues zu entdecken und zu lernen.


Für die Zukunft wünsche ich der Uni Bonn...
...dass sie weiterhin eine erfolgreiche Volluniversität bleibt und sich das endlich wieder eingeführte Lehramtsstudium gut entwickelt.







Artikelaktionen